Unsere aktuellen Themen im Bürgerfunk

Hier finden Sie eine Liste unserer nächsten Sendungen und die der jüngeren Vergangenheit. Beiträge zum Nachhören finden Sie unter "Podcast".
So., 21.08.2022 - 19:04 Radio Köln

Hutmacherin
Hutmacherin in Ehrenfeld

Hutfabrikation in Ehrenfeld: Es gibt ihn in tausenden Formen und Farben, für jede erdenkliche Kopfform, mit oder ohne Verzierung. Zu Gesicht und Haar muss er passen, ebenso zum Typ. Die Rede ist vom Hut. Bis Mitte der 1980er Jahre war die Hutfabrikation in Deutschland weit verbreitet. Heute ist davon nur noch eine Manufaktur übriggeblieben. Und die befindet sich in einem alten Gebäude mitten in Ehrenfeld. Anne Siebertz durfte bei einer Führung dabei sein.

Musikunterricht auf dem Spielplatz: Es gibt ganz viele Orte, die geeignet sind, um ein Musikinstrument zu lernen. Dass jemand allerdings auf die Idee kommt, in Köln Mühlheim auf einem Spielplatz an der verkehrsreichen Frankfurter Straße Musikunterricht zu geben, ist doch recht eigen. Die Komponistin…

Do., 11.08.2022 - 20:04 Radio Köln

Die Nachbarschaftsinitiative Hinsundkunzt: 70 Ehrenamtler in Köln-Sülz organisieren sich in einem gemeinnützigen Verein und engagieren sich für eine lebendige Nachbarschaft in Sülz und im belgischen Viertel. Jutta Hölscher hat mit einem der Gründer der Initiative, Günther Michael Schmitt, gesprochen.

Wanderausstellung “Kunst trotz(t) Ausgrenzung”: Die Ausstellung erteilt eine künstlerische Absage an Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus, initiiert von der Diakonie Deutschland. Sie wurde 2017 konzipiert und  ist nun in der Diakonie Michaelshoven zu sehen. Birgit Niclas hat dort an einer Führung teilgenommen.

"Stadt der Zukunft" ist das Jahresthema 2022 der evangelischen Bildungseinrichtung in Köln, der Melanchthon-Akademie. Dazu gibt es ein Interview von Hartmut Leyendecker mit der Studienleiterin der Akademie Lena Felde, die für Kulturelle Bildung verantwortlich ist. 

Do., 04.08.2022 - 20:04 Radio Köln

In der Reihe „Mein Veedel“, die die Radiowerkstatt StudioECK in 2022 ins Leben gerufen hat, stellt Martina Schönhals ihren Lieblingsstadtteil Dellbrück vor. Zu Wort kommen Pfarrer Klaus Völkl von der evangelischen Pauluskirche und Ingo Eggemann, ehrenamtlicher Archivar und aktiver Karnevalist.

Aus ihrer Liebe zu Musik und Stummfilmen haben die zwei Kölnerinnen Katharina Stashik (Saxofon) und Dorothee Haddenbruch (Klavier) vor rund 20 Jahren das Projekt M-Cine gegründet und vertonen als Duo Stummfilme neu – live und vor ganz unterschiedlichem Publikum. Außerdem geben sie Workshops, wie das intergenerative Projekt „Film ab! Musik an!“, das sich gleichsam an Kinder wie ältere Menschen richtet. Christina Löw hat sich für uns informiert.

So., 31.07.2022 - 19:00 Radio Erft

Esel Bruno und Kaspar, Copyright: Petra Renner
Esel Bruno und Kaspar, Copyright: Petra Renner

Das südlich von Brauweiler gelegene Freimersdorf dürfte mit 0,3 Quadratkilometern als flächenmäßig kleinster Stadtteil der Gemeinde Pulheim vielen Menschen im Rhein-Erft-Kreis doch eher weniger gut bekannt sein. Dieser Beitrag über das Gut Bergerhof und seine Geschichte möchte das gerne ändern. Florian Hügel war für Sie Anfang Juli vor Ort und konnte sich von der Besonderheit dieses schönen Fleckchens Erde ein Bild machen.

Dann gibt es noch den Heinenhof, im mit 9 Einwohner:innen kleinsten Stadtteil deutschlandweit, Pulheim-Orr. Dort gibt’s vor allem eines: Weite, Weite, Weite. Felder in Richtung Sinnersdorf, in Richtung der Kölner Stadtteile Esch und…

Do., 28.07.2022 - 20:04 Radio Köln

Hohenstaufenring, Foto: Hartmut Leyendecker
Hohenstaufenring, Foto: Hartmut Leyendecker

Die Kölner Ringe erleben einen Wandel, der ihre Aufenthaltsqualität und Verkehrsfluss und Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer verbessern soll. Eine der treibenden Kräfte war die Initiative RingFrei, die mit der Ausstellung „Die Kölner Ringe – 7 Kilometer neu gedacht“ die Entwicklung der Ringe und Ideen aus dem Masterstudiengang „Städtebau NRW“ sichtbar gemacht hat. Hartmut Leyendecker berichtet über die fahrradfreundliche Entwicklung der Ringe.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit gehen nicht nur jüngere Leute etwas an. Auch Ältere leiden unter den Auswirkungen und wollen ihren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Umwelt erhalten. Seit 2019 gibt es die „Grannies for future“, eine Gruppe älterer Menschen aus Köln und Umgebung, die sich der Verantwortung ihrer…

Do., 21.07.2022 - 20:04 Radio Köln

Hohenstaufenring, Fotograf: Hartmut Leyendecker
Hohenstaufenring 1964, fotografiert von Hartmut Leyendecker

Die Kölner Ringe waren mal der Prachtboulevard, dann Verkehrsachse, später Partymeile. Seit einigen Jahren gilt urbane Aufenthaltsqualität wieder als Gütezeichen. Wir nehmen die Ausstellung „Die Kölner Ringe – 7 Kilometer neu gedacht“, die im Juni endete, zum Anlass, in zwei Teilen auf die Ringe und deren mögliche Entwicklung zu schauen. Hartmut Leyendecker nimmt uns heute mit in die Vergangenheit.

Schon seit einigen Jahren arbeiten Lehrende und Studierende des Historischen Instituts der Universität zu Köln an verschiedenen Wegen, wissenschaftliche Erkenntnisse auch Menschen außerhalb der Forschung zugänglich zu machen, und zwar interaktiv und multimedial. Christina Löw hat sich zwei dieser digitalen Anwendungen genauer angeschaut: Das Escape-Game "Das Haus der Rätsel" zur…

Do., 14.07.2022 - 20:04 Radio Köln

Urlaub in Köln – warum nicht? Die Sommerferien sind lang, und es gibt viel Spannendes zu entdecken. Die SK Stiftung Kultur stellt jedes Jahr ein riesiges Programm auf die Beine, immer auf den Spuren historischer und aktueller Verzällcher. Studioeck-Reporterin Anne Siebertz hat Anfang Juni schon eine dieser spannenden Veedelstouren durch Sülz vorgestellt. Aber es gibt noch viel mehr zu erzählen...

Auch in Köln sind seit dem Kriegsbeginn Ende Februar zahlreiche Menschen aus der Ukraine angekommen. Priska Mielke hat sich angesehen, wie sich im „Café Ukraine“ der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Klettenberg Geflüchtete und engagierte Gemeindeglieder über alle Sprachbarrieren hinweg begegnen.

Do., 07.07.2022 - 20:04 Radio Köln

Was ist das, Zuhause? Für manche ist es ein Ort, für andere ein Gefühl oder auch die Menschen, die sie umgeben. Die Themensendung von Student:innen der Universität zu Köln zeigt: Zuhause sein kann man in einer Stadt oder auch in einem Veedel, wie das kölsche Original Jupp. Das Zuhause prägt jeden Menschen als Raum, in dem man lebt und arbeitet, und fließt auch in das Schaffen vieler Musiker:innen ein. Aber Zuhause kann auch ein Ort sein, an dem man sich verloren fühlt, etwa bei häuslicher Gewalt. Und wie sieht es mit unser aller Zuhause aus, Planet Erde? Viele fühlen sich besonders in der Natur wohl und das Grüne um uns herum hat große Auswirkungen auf unsere Psyche.

Do., 30.06.2022 - 20:04 Radio Köln

Wer mit einem Menschen zusammen lebt, der an Demenz erkrankt ist, ist rund um die Uhr gefordert. Ein bisschen Zeit für sich selbst ist selten und kostbar. Aber es gibt unterstützende Hilfe: Seit 20 Jahren engagieren sich Freiwillige in so genannten häuslichen Unterstützungsdiensten, auch als Demenzinitiativen bekannt. Helferinnen und Helfer besuchen Menschen mit Demenz zu Hause, um die Familienangehörigen zu entlasten, und das in jedem Kölner Stadtbezirk. Ein Film zum 20jährigen zeigt, warum sich Menschen in Demenzinitiativen engagieren und erzählt von Glücksmomenten und Herausforderungen bei den Besuchen. Martina Schönhals hat die Filmpremiere im Altenberger Hof in Nippes besucht.

Mit der Wissenschaft ist das immer so eine Sache. Zum einen soll sie hochqualitative Inhalte vermitteln, topaktuell sein und im steten Dialog mit der internationalen Fachwelt stehen. Andererseits soll sie aber auch verständlich für den Laien sein, niederschwellig, zum Anfassen. All das vereint einmal jährlich die kostenlose Ausstellung im Bauch des umgebauten Frachtschiffes MS-Wissenschaft. Und die macht auch in Köln Halt, vom 12.-14.Juli. Anne Siebertz hat sich vorab per Videokonferenz…

Do., 23.06.2022 - 20:04 Radio Köln

Die Stadt Köln hat in Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden ein Seniorennetzwerk-Programm aufgelegt: in allen 86 Stadtteilen Kölns soll ein solches Netzwerk entstehen. Mittlerweile gibt es sie in 62 Stadtteilen. 2019 ist in Köln Klettenberg ein Netzwerk an den Start gegangen. Die Koordinatorin für Senioren-Netzwerkarbeit des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche Köln, Sabine Kistner-Bahr, wurde von der Stadt mit dessen Aufbau betraut. Birgit Niclas hat sich mit ihr getroffen und sich über den Aufbau des Seniorennetzwerks in Klettenberg informiert.

Die GAG ist als Kölner Wohnungsbaugesellschaft in vielen Kölner Stadtteilen als Vermieterin zu finden. Ausgehend von ihrem Jahresmotto „Alt und jung“ finanzierte sie ein Projekt des Theaters ImPuls aus Porz. „Alt und jung am Rosa-luxemburg-Platz“ heißt das Stück, das im Mai in der OT Ostheim an der Ruppiner Straße aufgeführt wurde. Die Theaterpädagogen aus Porz haben schon einige intergenerative Stücke auf die Bühne gebracht und auch hier ging es um einen Konflikt zwischen vier jungen und drei älteren Frauen auf einem öffentlichen Platz. Unsere Reporterin Jutta Hölscher war dabei