Podcast

Auf dieser Seite bieten wir Ausschnitte aus unseren Sendungen als Hörbeispiele zur privaten Nutzung an. Bitte beachten Sie die Urheberrechte, die bei Studio ECK e.V. und den beteiligten Autoren und Sprechern liegen.

Sirenen-Warnsystem

Sirenen sind eine nützliche Einrichtung. Im Straßenverkehr sorgen sie dafür, daß Polizei, Feuerwehr, Notarzt und Krankenwagen freie Fahrt haben und schnell ans Ziel kommen. Bei ihren Einsätzen ist oft jede Minute kostbar und einige Sekunden eher am Ziel kann Leben retten. Der Sinn dieser Sirenen ist in diesem Zusammenhang klar erkennbar. Was aber ist mit den Sirenen, die beim Probealarm am 6. Januar die ganze Stadt beschallten? Sie erfüllen einen ähnlichen Zweck, doch ihre Funktion hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Kirsty Werheit berichtet.

Sendedatum: 
25.01.2018

SchulKinoWochen NRW

Zum elften Mal starten nächste Woche die SchulKinoWochen NRW, ein Projekt zur FiImbildung. Sie dauern bis zum 7. Februar. In Köln nehmen fünf Kinos an dem Projekt teil: Die Filmpalette, das Odeon Lichtspieltheater, das Rex am Ring, das Metropolis Lichtspieltheater und der Cineplex Filmpalast. Catherine Laakmann betreibt zwei davon und nimmt am Projekt teil. Sarah Klee hat mit ihr gesprochen.

Sendedatum: 
18.01.2018

Projekt „arrival aid“ für Geflüchtete

Das Herzstück im Asylverfahren ist die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - kurz BAMF. 
Um Geflüchtete bei diesem alles entscheidenden Gespräch zu unterstützen, gibt es das Projekt „arrival aid“, auf Deutsch „Ankunftshilfe“: Bei „arrival aid“ werden Ehrenamtliche umfassend geschult, damit sie Geflüchtete auf die Anhörung vorbereiten und zum BAMF begleiten können. In Köln ist das Projekt an die Flüchtlingsberatung des „Diakonischen Werkes Köln und Region“ angedockt. Martina Schönhals hat mit der Projektleiterin und einer Ehrenamtlichen gesprochen.

Sendedatum: 
18.01.2018

Beginenhof in Köln-Widdersdorf

Der Begriff der Beginen und Beginenhöfe ist schon recht alt: Bereits im 12. Jahrhundert war „Begine“ eine Bezeichnung für alleinstehende Frauen, die ein Leben in Wohn- und Arbeitsgemeinschaft mit gleichgesinnten Frauen – jenseits von Ehe und Kloster – wählten. Doch auch heute gibt es noch – oder besser gesagt, wieder – Beginen und Beginenhöfe.
Christina Löw hat sich mit Christine Müthrath und Vera Schumacher vom gemeinnützigen Verein Beginen Köln e.V. getroffen und über den Beginenhof in Köln-Widdersdorf gesprochen.

Sendedatum: 
11.01.2018

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Medizinstudium

Medizin zu studieren, ist für viele Abiturienten in Deutschland ein großer Traum. Obwohl ihr Abschluss ihnen eigentlich den Zugang zu jedem Studium in Deutschland öffnet, bleibt dieser Traum oft unerfüllt – trotz guter Noten. Nun hat sich das Bundesverfassungsgericht dieses Themas angenommen. Mit einem Urteil vom 19.12.2017 bewertet es das bisherige Zulassungsverfahren als teilweise verfassungswidrig und empfiehlt standardisierte Eignungstests. Der AStA der Uni Köln befürchtet eine Entwertung des Abiturs. Kirsty Werheit berichtet.

Sendedatum: 
11.01.2018

„Essbare Stadt Köln“

„Essbare Stadt Köln“ ist ein Projekt, das die Lebensqualität in Köln steigern und gleichzeitig nachhaltige Nahrungsmittelproduktion auch im urbanen Raum ermöglichen soll. Jeder Bürger ist eingeladen, seine eigenen Ideen dafür einzubringen. 

Sendedatum: 
11.01.2018

„Gegenlichtlesen“

Zum zehnten Mal fand im November im Kölner „Theater die Wohngemeinschaft“ das „gegenlichtlesen“ statt. Seit 2010 widmen sich die Lese-Abende der „spannenden, spektakulären und unterhaltsamen Literatur“ und wollen eine Abwechslung zur klassischen Autorenlesung bieten. Max Rohwer war für uns vor Ort.

Sendedatum: 
04.01.2018

„Café Impuls" im Bürgerhaus Stollwerck

Im „Café Impuls", das etwa alle zwei Wochen im Bürgerhaus Stollwerck in der Südstadt stattfindet, werden Themen und Inhalte diskutiert, die die Generation 50Plus interessieren. Die Themenbereiche sind breit gefächert. Diskutiert wird zum Beispiel über Politik, Technik, Gesellschaft, Ernährung und Gesundheit, Rente, Pflege und so weiter. Wir berichten. 

Sendedatum: 
04.01.2018

Runder Tisch Mehrgenerationenwohnen

Das Thema "Neue Wohnformen" hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Im Zusammenhang mit dem gravierenden Strukturwandel in unserer Gesellschaft und oftmals abseits von klassischen Familienstrukturen, bilden sich ganz neue Wohn- und Lebensgemeinschaften. So entsteht ein breit gefächerter Markt gemeinschaftlicher Wohnformen. Weil das Thema gerade für eine Großstadt wie Köln so wichtig ist, werden wir in den nächsten Monaten immer wieder Beiträge über unterschiedliche Wohnformen bringen – um die schon bestehende Vielfalt aufzuzeigen und auch Anlaufstellen für Interessierte zu nennen. Christina Löw stellt uns zum Einstieg den „Runden Tisch der Mehrgenerationenwohnprojekte“ vor, der einmal im Monat in den Räumen der Melanchthon-Akademie stattfindet.

Sendedatum: 
28.12.2017

Benefizdinner für Brunnen in Benin

Wasser - dieses in Europa so selbstverständliche Gut ist in Teilen Afrikas kostbar oder gar überhaupt nicht vorhanden.
Hans Mörtter, Pfarrer in der Kölner Südstadt, ist bekannt für sein soziales und politisches Engagement. Und so wundert es nicht, dass er mit Herzblut das Projekt seines Freundes, des Ingenieurs und Entwicklungshelfers Arne Thies unterstüzt: 
Ein Brunnenbau-Projekt in Benin. Hinzu kam als Sponsor der Kölner Gastronom Achim Mantscheff - und schon wurde die Idee eines Benefiz-Dinners umgesetzt. Für 49 Euro - bzw. 39 Euro Sozialpreis - konnten die Gäste Ende November einen wunderbaren Abend im Restaurant Ludwig im Museum genießen, unter dem Motto „Tafelwasser – wir tafeln hier für Wasser dort“.

Sendedatum: 
28.12.2017

Seiten