Magazin Rheintime

Radio Köln
07.09.2017 - 20:04

Über 350.000 Besucher aus 106 Ländern – Ein neuer Besucherrekord für die Gamescom. Ende August war Köln wieder für ein  paar Tage Welthauptstadt der Computerspieler. Und mittendrin: Die Evangelische Jugend Köln und Umgebung. Jugendbildungsreferent Daniel Drewes und sein Team begeisterten die Messebesucher mit einem Bewegungsangebot – ganz analog.
Das EL-DE-Haus am Appellhofplatz 23–25 war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Sein Name wurde zum Inbegriff der NS-Schreckensherrschaft in Köln. Am Nachmittag des 23.8. konnten Kinder ihre Fragen zu dieser Zeit stellen: Warum ist Adolf Hitler an die Macht gekommen? Konnte er die Juden nicht leiden oder warum wurden sie verfolgt? Warum haben sich so wenige Menschen gewehrt?
Zur Beantwortung der Fragen wurden einzelne Räume in der Dauerausstellung „Köln im Nationalsozialismus“ aufgesucht, aber es gab auch Bilder, Bücher und Hörspiele.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Informationen zur Evangelischen Jugend und zu anstehenden Veranstaltungen gibt es hier.  
  • ArrivalAid Köln sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für die Begleitung von Flüchtlingen zur Anhörung beim BAMF. Ein Informationsabend findet am Montag, 18.09.2017 um 18:30 im Haus der Evangelischen Kirche, Kartäusergasse 9, bei der Diakonie statt.
  • Theateraufführung „Leben, Lieben, Luther“ des Ensembles 1517 am 09.09.2017 um 19:30 in der Kartäuserkirche
  • Tag des offenen Denkmals: Architekturführung Neubau Christuskirche am Stadtgarten am 10.09.2017 um 13 Uhr
  • „Das Letzte“ von Wilfried Schmickler in der Jesus-Christus-Kirche Esch am 10.09.2017 um 17 Uhr
  • Terminhinweise gibt es beim Kirchenverband Köln und Region unter diesem Link
Autoren: 
Max Rohwer, Kirsty Werheit
Moderation: 
Hartmut Leyendecker