Magazin Rheintime

Radio Köln
02.03.2017 - 20:04

Aktuell werden rund 13.000 Flüchtlinge aus den Bürgerkriegsregionen, wie Syrien, Irak oder Afghanistan in Köln untergebracht. Es gibt allerdings auch Flüchtlinge, die schon länger hier leben, darunter auch Roma aus den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens. Viele von ihnen leben zwar hier, müssen aber jederzeit mit einer Abschiebung rechnen, da sie nur einen „Duldungsstatus“ haben. Sarah Klee hat sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt.
In Köln hat sich vor drei Jahren das Forum Offener Seniorenarbeit gegründet. Unter der Leitung des Fachdienstes beim Diakonischen Werk Köln und Region sind darin hauptamtliche und zum Teil ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten, die sich in den Gemeinden um die Belange von Senioren kümmern. Anne Siebertz stellt in ihrem Beitrag einige der Aufgabengebiete der Offenen Seniorenarbeit vor.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Sarah Klee, Anne Siebertz
Moderation: 
Hartmut Leyendecker